Kubata – Tanz und Kulturverein sucht Hilfe bei der Suche nach neue Tanzlokalitäten oder am besten nach einem neuen Vereinsraum

Kubata – Tanz und Kulturverein sucht Hilfe bei der Suche nach neue Tanzlokalitäten oder am besten nach einem neuen Vereinsraum

Wir – der gemeinnützige Tanz und Kulturverein Kubata/ Afrika Yetu e.V. – haben bis Ausbruck der Corona mehr als Zehn Jahren mit viel Lebensfreunde getanzt. Jetzt mitten in der Corona-Lockdown sind wir unsere Vereinsraum und damit unsere Tanzlokalitäten wegen Abriss des Gebäudes leider los geworden. Wir suchen wie verrückt nach neue. Wenn Sie in irgend einer Weise behilflich sein können, wären wir Ihnen zu tiefst dankbar.

 

Unsere Verein hat das zum Ziel, eine kulturelle Brücke zwischen Afrika, Europa und der Welt zu bilden.

Bisher wurde in den Vereinsräumlichkeiten folgende Hilfen und Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie allen Interessierten angeboten:

  • Tanz- und Musikkurse (Salsa, Bachata, Kizomba, Kuduro, Afrobeat)
  • Training der Tanzgruppe Dança de Coração für den Karneval der Kulturen in Berlin
  • Trommel-, Percussionskurse
  • Capoeira
  • Integrationshilfen in Form von Gesprächen, Treffen, Hilfe bei Ausfüllen von Anträgen, Beratung bei Behördengängen

 

Wir sind ein täglich geöffnetes Begegnungszentrum.

Ob zum Musizieren, zum Tanzen oder auch einfach nur zum Reden und Informationen austauschen – jede und jeder ist willkommen. Insbesondere wird die Musik- und Tanzkultur aus Angola vermittelt, aber eben auch Musik, Kultur und Tanz aus aller Welt. 

Diese Gemeinschaftskultur bietet den wichtigen Rahmen für den zweiten Schwerpunkt der Vereinsarbeit, nämlich für Gespräche und Hilfen bei der Integration.

 

Nicht nur für die Berliner Kulturlandschaft spielt der Verein Kubata/ Afrika Yetu e.V. eine wichtige Rolle. Über die Tanz- und Trommelkurse hinaus bildet der Verein mit seinem Programm für viele Menschen, egal welcher Herkunft, eine neutrale Begegnungsstätte und ist damit eine soziale Bereicherung.

 

In unseren derzeitigen Räumen an der Storkower Str. 140 sind wir seit 2005, den Verein Afrika Yetu e.V. gibt es seit 2008. Dieser wurde von Joaquim Francisco Joao gegründet.

 

Wir haben nun wegen Abriss des Gebäudes die Vereinsräume verlassen müßen.

Wir sind deshalb auf der Suche nach neuen Räumen innerhalb oder fußläufig des Berliner S-Bahn-Rings.

 

Unsere idealen neuen Vereinsräumlichkeiten sehen so aus:

–           1 Raum mindestens 80qm

–           1 Raum mindestens 40qm

–           1 Raum als Büro, ca. 20qm

–           1 Küchenzeile oder Küche (keine Gastronomie-Küche nötig)

–           2 oder mehr Toiletten

Ergänzend zu den genannten Idealmaßen ist insgesamt eine Fläche von mindestens 100 qm bis maximal 200 qm nötig, ein separater Zugang wäre wünschenswert.

 

Weiterhin wichtig ist:

–           als zuverlässige, umsichtige Mieter sind wir an einem langfristigen Mietverhältnis eines Objektes interessiert (mind. 7 Jahre)

–           die Räumlichkeiten müssen beheizbar sein

–           der Renovierungszustand oder auch Umbau ist verhandelbar (Bauerfahrung vorhanden)

–           ein täglicher Zugang muss gewährleistet sein, die meisten Kurse enden gegen 22.00 Uhr (Ausnahmen bilden Veranstaltungen)

 

Mit diese Informationen hoffe ich, dass Sie bereit Sind uns in der richtige Richtung zu helfen. Sie erreichen uns für Fragen und Terminvereinbarungen jederzeit unter Handy 0173 7824587 oder email vorstand@afrika-yetu.de